Keyboard Unterricht

Das Keyboard ist ein sehr gutes Instrument für Anfänger. Es ist einfach zu erlernen und dank zahlreicher Spielhilfen lassen sich sehr schnell hörbare Ergebnisse erzielen.

Bei der Anschaffung des Instruments wird auf dem Markt auch für den kleinen Geldbeutel zum Teil gute Qualität geboten. Neben preisgünstigen Angeboten bietet dieses Instrument noch weitere Vorteile:

Mit Kopfhörern oder der Lautstärkeregelung (Zimmerlautstärke) können Sie zu jeder Tageszeit üben, ohne dass Sie Konflikte mit den Nachbarn oder Mitbewohnern fürchten müssen. Verschieden einstellbare Klangfarben machen das Spiel noch Abwechslungsreicher.

Der Unterricht

Während zum Erlernen der Grundlagen in der Regel klassische Stücke dienen, ist es gerade mit dem Keyboard möglich, sehr früh in moderne Stilrichtungen zu wechseln.

Klangfarben (Sounds) spezieller „Kultobjekte“ aus dem Digitalpiano oder elektronischen Orgelbereich finden sich in den meisten Modellen wieder und erlauben beispielsweise das Spielen moderner Rock-, Pop oder elektronischer Musik. Dies ermöglicht vielen Schülern bereits sehr früh das Keyboard in einer Band einzusetzen.

Schülern, die sich gar nicht mit der Klassik anfreunden können, biete ich auch die Möglichkeit, bereits die Grundlagen an Stücken aus der Rock- und Pop-Musik zu erlernen. So ist eines garantiert: Spaß beim Lernen von Anfang an!

Über das Instrument

„Keyboard“ ist im deutschen Sprachgebrauch ein Oberbegriff für Musikinstrumente, die ihre Töne elektronisch erzeugen.

Die Geschichte der elektronischen Tasteninstrumente begann 1885, als E. Lorenz das erste brauchbare elektromechanische Instrument herstellte. In den 1980er Jahren etablierte sich durch die neuen Möglichkeiten der digitalen Klangerzeugung das heute gebräuchliche Keyboard. Heute gibt es eine breite Palette von Modellen verschiedener Hersteller, die verschiedene Ansprüche abdecken.

Der Hauptvorteil eines Keyboards ist seine einfache Transportierbarkeit und Kompaktheit. Die meisten Keyboards sehen auf den ersten Blick zwar einem Klavier ähnlich, allerdings ist beim Keyboard zum Spielen erheblich weniger Kraftaufwand erforderlich, da zur Tonerzeugung kein manueller Anschlag, sondern nur ein elektronischer Kontakt hergestellt werden muss. Im Gegensatz zum Klavier findet man auf einem Keyboard verschiedene Bedienelemente, wie Taster, Drehknöpfe oder Schieberegler, um die Funktionen des Keyboards steuern zu können. Die meisten Keyboards besitzen zudem ein Display, auf dem die derzeitigen Einstellungen dargestellt werden. Die eingebauten Lautsprecher in einem Keyboard sind meistens für Zimmerlautstärken konzipiert.

Keyboard